Hunter Beregnung

Beregnungsanlagen und ihre Vorteile





Hunter Beregnung für eine optimale Bewässerung


Die Beregnung ist eine Möglichkeit der künstlichen Bewässerung, zum Beispiel mit den führenden Produkten der Firma Hunter.

Sie eignet sich insbesondere für gemäßigte Klimagebiete.

Im Idealfall wird die Beregnung in den frühen Morgenstunden oder in der Nacht durchgeführt, um Verdunstungsverluste zu vermeiden.

Beregnungsanlagen können auch eingesetzt werden, um Frostschäden abzuwehren.

Die Frostschutzberegnung wird bei empfindlichen Frühjahrskulturen eingesetzt, zum Beispiel bei Erdbeeren, Obstkulturen, Frühkartoffeln und Weinreben. 





Erläuterung: So funktioniert eine Beregnungsanlage







Garten Beregnung

Es ist sinnvoll, eine Beregnungsanlage von einem Fachmann planen zu lassen.

Er fasst zunächst Pflanzenbereiche mit vergleichbaren Wasserbedürfnissen zu sogenannten Beregnungskreisen zusammen.

Für jeden dieser Pflanzenbereiche wird das passende Bewässerungssystem ausgewählt, um eine optimale Bewässerung sicherzustellen.

Die Wasserzufuhr wird über ein Elektromagnetventil gesteuert, das vor jedem Beregnungskreis montiert wird.

Erst wenn das Ventil geöffnet wird, fließt Wasser aus der Hauptzuleitung in den Beregnungskreis.



Durch den Wasserdruck wird die Beregnung in Gang gesetzt. Wird das Ventil geschlossen, wird die Wasserzufuhr unterbrochen, und die Beregnung ist beendet. 



Die Elektromagnetventile sind über Kabel mit einem Steuergerät verbunden. 

Hier wird programmiert, wann sich ein Ventil öffnen und wieder schließen soll. 

Zusätzliche Sensoren ermöglichen eine Anpassung der Beregnung an die Witterungsverhältnisse. 

Das bedeutet, dass die Beregnung bei Regen aussetzt. 

Umgekehrt gleicht die Beregnungsanlage bei anhaltender Trockenheit den erhöhten Wasserbedarf automatisch aus. 


Hunter Beregnung für den Garten


Verschiedene Arten von Beregnungsanlagen


Es gibt verschiedene Arten von Beregnungsanlagen, die Rohr-Schlauch-Beregnung, Rohrtrommel-Beregnungsmaschinen, Linear- und Kreisberegnungsmaschinen und die Tropfbewässerung. 


Rohr-Schlauch-Beregnungen

Rohr-Schlauch-Beregnungen eignen sich insbesondere für kleinere Flächen, zum Beispiel für den Gemüseanbau. Auch für die Frostschutzberegnung wird die Rohr-Schlauch-Beregnung eingesetzt und hier insbesondere im Obstanbau oder beim Anbau von Frühkartoffeln. Der Vorteil von Rohr-Schlauch-Beregnungen ist, dass sie die Abgabe von sehr kleinen Wassermengen ermöglichen. 


Rohrtrommel-Beregnungsmaschinen

Rohrtrommel-Beregnungsmaschinen werden in der Landwirtschaft eingesetzt. Hier sind sie die in Deutschland am häufigsten verwendete Variante der Beregnungstechnik. Diese Technik ist durch lange Schlauchlängen sehr flexibel einsetzbar. Hervorzuheben ist, dass die Wasserverluste sehr gering sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass Rohrtrommel-Beregnungsmaschinen mit Starkregnern und mit Düsenwagen kombiniert werden können. Das führt zu einer Verbesserung der Verteilungsgenauigkeit.


Kreisberegnungsmaschinen

Es sind insbesondere Kreisberegnungsmaschinen, die sich durch eine kontinuierliche Arbeitsweise auszeichnen. Weitere Vorteile sind ein sehr geringer Arbeitsaufwand sowie sehr niedrige Wasserverluste. Allerdings sind Linear- und Kreisberegnungsmaschinen aufgrund der Schlaggröße nicht überall einsetzbar. 


Tropfbewässerung

Die Tropfbewässerung hat sich insbesondere im Gemüse- und Obstanbau erfolgreich durchgesetzt. Ein großer Vorteil der Tropfbewässerung ist, dass die oberirdischen Pflanzenteile bei der Wasserapplikation nicht benetzt werden. Dadurch sinkt das Risiko, dass die Pflanzen eine Pilzinfektion ausbilden. Ein weiterer Vorteil ist, dass zusammen mit dem Wasser kontinuierlich Nährstoffe zugeführt werden können. Die Tropfbewässerung weist die geringsten Wasserverluste auf. Sie verfügt außerdem über eine sehr gute Verteilgenauigkeit. Allerdings sind die Installation und der Abbau der Tropfbewässerung mit einem hohen Aufwand an Arbeitskraft und höheren Kosten verbunden. 



Hunter Beregnung für die Beregnungsanlage im Garten


Beregnungsanlagen kommen immer häufiger auch in Gärten zum Einsatz. Das gilt für den Rasen ebenso wie für Gemüsebeete, Blumentöpfe sowie für Blumenbeete. Abhängig vom Modell wird unterschiedlich viel Wasser gespritzt beziehungsweise betropft.

Es sind vor allem tropische und exotische Pflanzen, die einen erhöhten Wasserbedarf haben und dementsprechend mehr bewässert werden müssen. Bei einigen Beregnungsanlagen für den Garten kann nicht nur die Wassermenge, sondern auch der Wasserdruck geregelt werden. Abhängig von der Größe der zu bewässernden Fläche brauchen Beregnungsanlagen für den Garten einen Schlauch oder auch mehrere Schläuche.

Sofern es sich um eine elektrisches System handelt, ist ein Stromanschluss erforderlich. Für die Bewässerung des Gartens kann sowohl Leitungswasser als auch Regenwasser verwendet werden. Wird der Garten mit Regenwasser aus der Tonne bewässert, muss eine Pumpe eingebaut werden. 

 

Für die Erstellung Ihrer Hunter Beregnung empfehlen wir einen Versenkregner. Dieser verschwindet nach Gebrauch im Boden und stört somit nicht zum Beispiel beim Rasenmähen. Jetzt Sonderangebot des Hunter I-20 anschauen >>



empty